trauben-08-09-10-11.jpg lauch-01-02-11-12.jpg schlangenfrucht-03-05-11-12.jpg chiccorino-rosso-03-10-11-12.jpg orangen-a-11-12-01-03.jpg sellerie-10-11-01-02.jpg blaukabis-09-10-11-01-02.jpg zitronen-09-11-02-03-04.jpg grapefruits-rot-10-11-02.jpg kabis-11-01-03.jpg birnen-a-09-10-11-12.jpg carotten-10-11-02-03.jpg bananen-01-02-03-11.jpg ingwer-09-02-03-11.jpg

Marktbericht Herbst 2019

Klimawandel! Unbestrittene Tatsache ist, dass unsere Produzenten jetzt den dritten, eher zu heissen und zu trockenen Sommer hinter sich haben. Die Versorgungslücken von Schweizer Produkten wurden entsprechend länger. Das hatte auch preislich seine Auswirkungen für die Konsumenten. Nichts desto trotz, ist es uns auch dieses Jahr mit gemeinsamer Zusammenarbeit gelungen, unsere Kunden zufrieden zu stellen. Das Angebot im Herbst ist dennoch riesengross, Blumenkohl, Broccoli, Karotten, Lauch etc. sind noch in grossen Mengen verfügbar. Die warmen Temperaturen lassen das Lagergemüse bis zum ersten grossen Frost "prächtig" gedeien. Tomaten, werden wir weiterhin aus den Gewächshäusern von Fischer Gemüse in Suhr im Sortiment haben bis ca. Ende November. Bei den Früchten wird sich das Angebot auf Agrumen (Clementinen, Orangen etc.) aus dem Süden Europas beschränken. Äpfel und Birnen stammen wie immer aus Schweizer Produktion. Natürlich steht die grosse weite Welt vor unserer Haustüre, es ist heute jederzeit, 365 Tage im Jahr, möglich, jedes Gemüse und jede Frucht zu importieren. Die Frage ist nur wollen wir das um jeden Preis. Dass es auch anders geht, wissen wir doch alle. Die Natur schafft für uns, nicht gegen uns. Tragen wir alle Sorge dazu. 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: 062 891 34 50.

D. Berner